Angebot

Unser Angebot für Sie

Verlassen Sie sich auf uns

Weil es nicht darauf ankommt, wie alt man wird, sondern wie man alt wird.

Ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben wünscht sich jeder Mensch, egal in welchem Alter. Wir möchten die Eigenständigkeit unserer Bewohner*innen fördern und möglichst lange erhalten. Dafür sorgen unser qualifiziertes Personal und unsere Angebote der Stationären Pflege und der Beschützenden Pflege.

Wenn pflegende Angehörige selbst einmal erkranken und sich vorübergehend nicht selbst um pflegebedürftige Angehörige kümmern können, unterstützen wir mit Kurzzeitpflege oder Verhinderungspflege.

Wir bieten Krankenhausnachsorge, wenn ein Mensch nach einem Krankenhausaufenthalt nicht gleich oder nicht mehr nach Hause zurückkehren kann, weil z. B. das häusliche Umfeld erst pflegegerecht ausgestattet wird oder ein Pflegeplatz gefunden werden muss. Bei der AWO steht der Mensch im Mittelpunkt.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

In einem persönlichen Beratungstermin erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihr individuelles Pflege- und Betreuungspaket, ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Kontaktformular

Häufig gestellte Fragen

Möchten Sie mehr wissen?

Wie oft kommt der MDK? Was ist, wenn sich mein Pflegegrad ändert?

Der MDK kommt auf Anforderung zur Erstbegutachtung zu Ihnen. Ebenso bei Veränderungen. Wenn Sie einen Pflegegrad haben, im Heim wohnen und sich zwei Jahre nicht melden, werden Sie vom MDK kontaktiert, damit festgestellt werden kann, ob sich hinsichtlich des Pflegegrades Veränderungen ergeben haben. Sollten Sie ambulant gepflegt werden verkürzen sich die Abstände der Nachbegutachtung auf ein halbes Jahr.

Was ist, wenn sich mein Gesundheitszustand verschlechtert?

Wenn sich Ihr Gesundheitszustand und Ihre Hilfsbedürftigkeit verändern, fordern wir in Absprache mit Ihnen oder Ihren Angehörigen den MDK zur Begutachtung an. Danach wird gegebenenfalls Ihr Pflegegrad neu festgelegt. 

Wie läuft die Eingewöhnung und das Kennenlernen ab?

Nach dem Einzug in unser Haus steht Ihre Eingewöhnung im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Diese Phase besprechen wir gemeinsam mit Ihnen und planen sie sorgfältig nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. So ist gewährleistet, dass Sie alle Informationen erhalten, die Sie benötigen, um sich möglichst schnell in Ihrem neuen Zuhause zurechtzufinden. Bei den Hausführungen und Gesprächen mit den Mitarbeiter*innen des Sozialdienstes und der Betreuung haben Sie auch die Möglichkeit, ihre Mitbewohner*innen und unsere Mitarbeiter*innen kennenzulernen. 

Wie kann ich das Seniorenzentrum kennenlernen? Kann ich Probewohnen?

Sie haben die Möglichkeit,  jederzeit telefonisch einen Vor-Ort-Termin zum persönlichen Kennenlernen unseres Seniorenzentrums zu vereinbaren. Gerne nehmen wir uns für Sie Zeit, unser Haus und unsere Dienstleistungen ausführlich vorzustellen.  Dies geschieht in ungezwungener Atmosphäre und für Sie vollkommen unverbindlich. Sofern Sie sich für ein Probewohnen entscheiden, organisieren wir dies für Sie.

Weitere Fragen

AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V.

Unser Träger, der AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V., bietet Ihnen Unterstützung in allen anderen Lebenssituationen. Hier finden Sie einen Überblick über all unsere Einrichtungen.

AWO Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V.

Wir sind fachlich kompetent, innovativ, verlässlich und sichern dies durch unsere ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen.

AWO Leitsatz Nummer 9

AWO Einrichtungen

Altenhilfe

Auf Karte anzeigen »

Kindertagesstätten

Auf Karte anzeigen »

Behindertenhilfe & Psychiatrie

Auf Karte anzeigen »

Vorsorge & Rehabilitation

Auf Karte anzeigen »

Bezirksverband

Auf Karte anzeigen »

Sonstige

Auf Karte anzeigen »
Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Frau Perina Feicht09171 8438-0

Pflege Hotline0800 6070110

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular